Innovator 2015:
Elixir Medical Corp.

Andreas Mayer, Country Director Germany Elixir Medical, Marc Lützeler, Geschäftsbereichsleiter Uniklinik Aachen, Anne Döpelheuer, Elixir Medical, Wolfgang Pricken, Elixir Medical,  Dr. Frank Obbelode, Geschäftsführer EK-UNICO GmbH (v.l.)

Innovator 2015: Elixir Medical Corporation

Der mittelständische Medizintechnik-Hersteller Elixir Medical Corporation aus dem kalifornischen Sunnyvale ist jetzt im Rahmen der Jahrestagung der EK-UNICO zum „Innovator des Jahres 2015“ gekürt worden.

Gewählt wurde das Unternehmen, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist, von den 12 deutschen Universitätsklinika, die in der Einkaufsgemeinschaft EK-UNICO mit Sitz in Münster zusammengeschlossen sind.

EK-UNICO-Geschäftsführer Dr. Frank Obbelode übergab am 10. Juni im Beisein von rund 120 Einkäufern aus den 12 angeschlossenen Mitgliedshäusern den begehrten Preis an die Vertreter des amerikanischen Unternehmens, das in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert.
„Wir möchten hiermit unsere Anerkennung deutlich machen für ein Unternehmen, das in seiner noch jungen Firmengeschichte medizintechnische Exzellenz und Innovationsbereitschaft mit unternehmerischem Erfolg verknüpft hat und so einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der klinischen Versorgung von Koronarpatienten leistet“, sagte Dr. Obbelode in seiner Ansprache.

Elixir Medical ist spezialisiert auf die Herstellung von medikamentenbeschichteten, biologisch resorbierbaren Stents auf Koronar-/Polymerbasis, die in Gefäße eingesetzt werden. Dabei kombinieren die Produkte drei zentrale Eigenschaften: erstens eine Stabilität, die bislang nur permanente Metall-Stents aufwiesen, zweitens die biologische Abbaubarkeit im medizinisch gewünschten Zeitraum und drittens eine effektive Medikamenten-Auswaschung. Die klinischen Ergebnisse sind überzeugend. Wie Andreas Mayer, Country Director Germany, von Elixir Medical Corporation in seiner Präsentation deutlich machte, arbeitet das Unternehmen bereits an einer Reihe vielversprechender Weiterentwicklungen.

Im Namen der angeschlossenen Mitgliedshäuser bedankte sich Dr. Frank Obbelode bei den Vertretern von Elixir Medical für die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit. „Das Beispiel von Elixir Medical macht deutlich, wie wichtig die Forschungs- und Entwicklungsleistungen sind, die von mittelständischen Unternehmen in der Medizintechnik erbracht werden. Hier kommen wissenschaftlicher Pioniergeist, unternehmerische Initiative und Vermarktungsfähigkeit zusammen. Davon profitieren die in der EK-UNICO zusammengeschlossenen Universitätsklinika und ihre Patienten“, begründete der EK-UNICO-Geschäftsführer die Wahl der Einkäufer des diesjährigen Preisträgers.