Fenster schliessen - Drucken

Mit der EK UNICO haben wir einen Partner, der die Bedürfnisse von Klinikeinkauf, Anwender und Industrie im Rahmen der Gesamtkosten-Betrachtung zunehmend vereint.

Elke Slavik
Key Account Manager
Stryker GmbH & Co. KG

Einkaufsgemeinschaft auf Gegenseitigkeit

Organisation
Die EK-UNICO GmbH steigert Effizienz durch die Kombination schlanker zentraler Strukturen mit dezentralen Kompetenzzentren. Auf diese Weise wird das Knowhow der Mitgliedshäuser optimal genutzt, gleichzeitig werden Prozess- und Verwaltungskosten der zentralen Geschäftsstelle reduziert.

 Aufgabe und Ziel
Die EK-UNICO GmbH und ihre Kompetenzzentren verhandeln Grundlagenvereinbarungen mit Lieferanten. Ziel ist eine Bündelung der Lieferantenstrategie, eine Standardisierung des Produktportfolios sowie eine signifikante Kostensenkung durch günstige Einkaufspreise. Dabei gilt: Ein einheitlicher Preis für alle Mitgliedshäuser. Jedes Haus nimmt seine Warenbestellungen selbst vor; alle Preisnachlässe werden ihm zu 100 Prozent gutgeschrieben. Bestellkompetenz und Einkaufs-Knowhow der angeschlossenen Mitgliedshäuser bleiben erhalten.

Produktprofil
Universitätsklinika mit ihrem Maximalversorgungs-, Lehr- und Forschungsauftrag haben ein qualitativ hohes und besonderes Bedarfsprofil. Sie nehmen eine wichtige Multiplikatoren-Funktion in der deutschen Versorgungslandschaft ein. Als einzige Einkaufsgemeinschaft bedient die EK-UNICO GmbH für ein universitäres Bedarfsprofil die Geschäftsfelder Medical, Apotheke, Investitionsgüter und Laborbedarf.

Einkaufsvolumen
Die Mitgliedshäuser der EK-UNICO GmbH verfügen über ein gemeinsames Einkaufsvolumen von über 1,4 Milliarden Euro. 

Struktur
Alle Mitgliedshäuser sind gleichberechtigte Gesellschafter und bestimmen so den strategischen Kurs der EK-UNICO GmbH über die Gesellschafterversammlung.

         
Fenster schliessen - Drucken