Die EK-UNICO GmbH – für uns das kompetente Bindeglied zwischen Forschung, Spitzenmedizin und Einkauf. Eine vertrauensvolle Partnerschaft, die uns seit 13 Jahren begleitet und auch in Zukunft Bestand hat.“

Ralf Hoffmeister
Direktor Vertrieb Deutschland
BIOTRONIK Vertriebs GmbH & Co. KG

10.10.2018

EK-UNICO weiter auf Wachstumskurs

Münster/ Berlin. Auf der Gesellschafterversammlung der EK-UNICO GmbH im September haben die Gesellschaftervertreter einstimmig Björn Polan als weiteren Geschäftsführer berufen. Herr Polan wird zukünftig gemeinsam mit Dr. Frank Obbelode, der bereits seit 2012 im Unternehmen als Geschäftsführer tätig ist, die führende universitäre Einkaufsgemeinschaft führen.


(v.l.n.r.): Dr. Frank Obbelode, Geschäftsführer EK-UNICO GmbH, Dr. Christoph Hoppenheit, Kaufm. Direktor Universitätsklinikum Münster und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der EK-UNICO GmbH, Björn Polan, Geschäftsführer EK-UNICO GmbH.

„Wir haben mit Björn Polan als Geschäftsführer einen wichtigen Grundstein für die erfolgreiche Zukunft der EK-UNICO gelegt.“, so der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung, Dr. Christoph Hoppenheit, Kaufmännischer Direktor des Universitätsklinikums Münster. Herr Dr. Hoppenheit erklärte auf der Gesellschafterversammlung, dass die EK-UNICO fit für die Zukunft gemacht werden solle und dabei alle 12 angeschlossenen Universitätsklinika zu einhundert Prozent hinter dem Gemeinschaftsmodell stehen. Um auch weiterhin am Markt eine etablierte und starke Einkaufsgemeinschaft zu sein wurde zudem die umfassende EK-UNICO Strategie 2020 ins Leben gerufen. Dabei sind über 50 Personen aus den Mitgliedshäusern und der Geschäftsstelle involviert. Auch um diese Strategie mit voller Schlagkraft und Effizienz umzusetzen, hatten sich die Gesellschaftervertreter für Herrn Polan entschieden.

Der 38jährige Diplom-Kaufmann ist seit 2009 in verschiedenen Führungspositionen im Gesundheitswesen tätig. Dabei ist Herr Polan kein unbekanntes Gesicht in der EK-UNICO Gemeinschaft - bringt er doch bereits einige Zeit an „Stallgeruch“ mit. Im Universitätsklinikum Bonn verantwortete er bis 2014 den Zentraleinkauf. Den Perspektivwechsel erlangte Herr Polan in seinen drei Jahren bei Zimmer Biomet, einem der weltweit größten Medizintechnik Unternehmen im Bereich der orthopädischen Implantate. In dieser Zeit übernahm er als Buying Groups Senior Manager die Verhandlungen mit den Einkaufsgemeinschaften und Konzernen. Zuletzt war er Prokurist und Leiter des Einkaufs der ProServ, dem Einkaufs- und Logistikdienstleister der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria.

Herr Polan bringt somit ein breites Portfolio an Erfahrung mit sich und kann gut vorbereitet in die neue Position starten. Und Björn Polan brennt bereits für seine neuen Aufgabe. „Die Leidenschaft für den universitären Krankenhauseinkauf hat mich nie richtig losgelassen.“ Die Mitgliedshäuser noch intensiver miteinzubeziehen hat er sich auf die Agenda geschrieben. Er will die Mitgliederzufriedenheit weiter steigern und wird in engem und direktem Kontakt zu den Mitgliedern stehen.